Historiker über US-Unruhen"Todesröcheln eines sterbenden Amerikas"

历史学家谈及美国的骚乱 “一个垂死的美国的死亡咆哮”

Der afroamerikanische Historiker Eddie Glaude ist mit Rassismus in den USA aufgewachsen. Im Interview erklärt er, warum die Wut gerade jetzt hochkocht - und ob es zu einer "Revolution" kommt.

这位非洲裔美国历史学家埃迪·格劳德是和美国的种族主义一起长大的。在这次采访中,他解释了为什么美国的愤怒在现在达到了顶峰—以及是否会迎来有一场“革命”。

SPIEGEL: Herr Glaude, wie empfinden Sie als Afroamerikaner die aktuelle Situation in den USA?

明镜周刊:格劳德先生,作为一个历史学家你是如何看待美国现阶段的形势的?

Glaude: Ich bin erschöpft und empört. Um es mit der berühmten US-Bürgerrechtlerin Fannie Lou Hamer zu sagen: Ich bin es müde, müde zu sein. Diese Müdigkeit geht einem bis ins Knochenmark. Und trotzdem müssen wir uns aufrappeln und sehen, wie wir einen Weg voranfinden oder uns zumindest aufrecht halten können.

格劳德:我对此既感到疲惫又感到愤怒。套用美国著名民权活动家范尼卢·哈默(Fannie LouHamer)的说法:我已经厌倦了疲惫。这种疲惫深入骨髓。然而,我们必须迎头而上,看看如何才能找到前进的道路,或者至少要让我们自己保持站立的姿势。

SPIEGEL: Warum kochen die Unruhen und Proteste ausgerechnet jetzt so dauerhaft hoch?

明镜周刊:为什么这次的暴乱和抗议会如此高涨并持续那么长的时间?



Der Historiker Eddie Glaude Jr., 52, wurde in Mississippi geboren. Er leitet die Fakultät für African American Studies an der Princeton University und ist Präsident der American Academy of Religion, der weltgrößten Gesellschaft für Religionsstudien.

这位历史学家埃迪·格劳德,52岁,生于密西西比州。他是普林斯顿大学非裔美国人研究学院的院长,也是世界上最大的宗教研究协会美国宗教学院的院长。




"Es geht um fundamentale Fairness"
SPIEGEL: Wie wird das weitergehen?

“这关乎于最基本的公平”
明镜周刊:事情将如何继续下去呢?

Glaude: Mitten in einer Pandemie riskieren die Leute gerade ihr Leben, um gegen Polizeibrutalität zu demonstrieren. So wie viele jeden Tag ihr Leben riskieren müssen, nur um wieder arbeiten zu können. Doch wenn wir ein neues Amerika gebären wollen, dann müssen wir nun mal alles riskieren, und das ist auch gut so. Das geht auch weit über die Wahl im November hinaus. Es geht nicht nur darum, Trump aus dem Amt zu jagen und Joe Biden ins Amt zu bringen. Es geht darum, den moralischen Schwerpunkt des Landes zu verschieben, der Wall Street und dem Silicon Valley zu entkommen. Es geht um fundamentale Fairness. Die reichste Nation in der Weltgeschichte darf nicht so viele Arme haben. Wir stehen am Beginn eines revolutionären Moments.

格劳德:在新冠疫情的背景下,人们冒着生命危险游行示威以反对警察的暴行。就像很多人冒着生命危险回到工作岗位一样。但是,如果我们想要创造一个新的美国,那么我们必须冒一切风险,这是一件好事。这件事的意义远远超出了11月的选举。这不仅仅是让特朗普下台和让乔·拜登上台。这涉及到这个国家的道德核心,华尔街和硅谷在这件事上销声匿迹了。这关于最基本公平的。世界历史上最富有的国家绝不能有那么多穷人。我们正处于革命开始的时刻。

SPIEGEL: Afroamerikaner sehnen sich seit Langem danach. Schwarze Eltern führen mit ihren Kindern unweigerlich "The Talk", eine Unterhaltung, die die Heranwachsenden auf rassistische Konfrontationen mit der Polizei vorbereiten soll. Für Weiße ist so etwas undenkbar. Wie lief das mit Ihrem Sohn?
Glaude: Das begann mit dem Fall des zwölfjährigen Tamir Rice, der 2014 von zwei weißen Polizisten auf einem Spielplatz erschossen wurde. Als sich ein Großes Geschworenengericht ein Jahr später weigerte, die Polizisten anzuklagen, waren mein Sohn Langston und ich gerade in einem Flughafen. Er lief herum wie ein eingesperrter Panther. Ich wusste, dass er wütend war, und überlegte, wie ich verhindern konnte, dass diese Wut in ihm Wurzeln schlägt und seine Seele verätzt. Als dann 2016 Alton Sterling und Philando Castile erschossen wurde, beschloss ich, Langston einen Brief zu schreiben, um darin meine Angst um ihn zu formulieren und dass ich ihn zur Sicherheit am liebsten zu Hause einsperren wollte. Seine Antwort war eindrucksvoll: Er wisse gut genug, dass er auch zu Hause nie sicher wäre, nicht mal dann, wenn er noch mal nur sieben Jahre jung wäre.

明镜周刊:非洲裔美国人一直渴望着它的到来。黑人父母不可避免地要和他们的孩子进行一场“谈话”,这场谈话的目的是让青少年为与警方的种族主义对抗做好准备。而对白人而言,这些都是不可想象的。你儿子目前的情况是怎样的?
格劳德:这始于2014年的秋天,12岁的Madamir Rice在操场上被两名白人警察枪杀。一年后,当一个大陪审团拒绝起诉警察时,我儿子兰斯顿和我当时正在机场。他跑来跑去就像一只被束缚的黑豹。我知道他很生气,我在想怎样才能阻止这种愤怒在他身上扎根,腐蚀他的灵魂。当奥尔顿·斯特林和菲兰多·卡斯蒂尔在2016年被枪杀时,我决定写封信给兰斯顿,表达我对他的恐惧,我想把他关在家里,以求安全。他的回答令人印象深刻:他很清楚,即使他年仅七岁,呆在家里,也永远不会安全。

SPIEGEL: Wie alt ist er jetzt?

明镜周刊:他现在几岁了?

Glaude: Er ist inzwischen 24, Jura-Absolvent der Brown University und bald Anwalt. Gestern beschloss er, an einer Protestdemo in Trenton, New Jersey, teilzunehmen. Und natürlich machte ich mir wieder Sorgen, weil ich nicht wusste, wie der Protest verlaufen würden, ob er zu Gewalt führen würde oder nicht. Und auch, weil das Virus immer noch kursiert. Aber ich sah an seinem Gesichtsausdruck, dass er einfach dabei sein musste. Es ist die beängstigendste, überwältigendste Aufgabe, die ich jemals hatte: Wie kann ich meinen Sohn großziehen und mit ihm zusammenleben in einer Welt, die ihm immer wieder sagt, dass er kein Existenzrecht hat?

格劳德:他现在24岁,毕业于布朗大学,很快将成为一名律师。昨天,他决定参加新泽西州特伦顿的抗议示威活动。当然,我再次对此感到担忧,因为我不知道抗议会如何进行,是否会导致暴力。还因为病毒仍在传播。但我从他的脸上看出,他必须去那里抗议。这是我遇到过的最可怕的任务:我怎么能如此抚养我的儿子,和他一起生活在一个不断告诉他,他没有权利生活在的这样一个世界中?

SPIEGEL: In Ihrem neuen Buch über James Baldwin, einen der bedeutendsten afroamerikanischen Schriftsteller, beschreiben Sie einen Besuch in Heidelberg vor zwei Jahren. Dort erlebten sie einen "traumatischen Moment", als ein Schwarzer von der deutschen Polizei misshandelt wurde. Trotzdem, so schreiben Sie, seien Sie froh gewesen, dass Sie in dem Moment zumindest nicht in den USA gewesen seien. Was meinen Sie damit?
Glaude: Die Universität Heidelberg zeichnete mich damals mit dem James W.C. Pennington Award aus, benannt nach einem früheren Sklaven, dem die Uni 1849 einen Ehrendoktor verliehen hatte. Der Aufenthalt dort bot mir eine wundervolle Verschnaufpause. Die Distanz zu den USA und zu den Rassenunruhen hier gab mir eine ganz spezielle Sichtweise auf Amerika. Ich sah mein Land für eine Weile so, wie es ist, ohne dass ich es Tag für Tag am eigenen Leib erleben musste.

明镜周刊:在你关于詹姆斯鲍德温(JamesBaldwin) 这位美国最重要的非裔作家之一的新书中,你讲述了两年前在海德堡的一次访问经历。。在海德堡,他们经历了一个“受伤的时刻”,一个黑人受到德国警察的虐待。然而,你在书中这样写道,你很高兴,至少现在不在美国。您这话什么意思呢?
格劳德:海德堡大学当时授予了我詹姆斯·C·彭宁顿奖,该奖以一位曾在1849年被海德堡大学授予荣誉博士学位的奴隶命名。在海德堡的逗留的时光,给了我一个很好的喘息机会。与美国的保持距离,还有这里发生的种族骚乱使我对美国有了非常特殊的理解。有一段时间里,我可以站在远处看到我的国家是这样的,而不必日复一日地亲身去体验它

SPIEGEL: Rassismus gibt es eben nicht nur in den USA.

明镜周刊:种族主义不仅仅存在于美国。

Glaude: Nein, das Problem ist nicht Amerika-spezifisch. Doch Amerikas spezifische Geschichte gibt ihm einen besonderen Tonfall. Man sieht Rassismus natürlich auch in Europa, etwa im Zusammenhang mit dem Thema Einwanderung. Man sieht ihn in Europa an der Ideologie der White Supremacy, wie ihn Neonazis vertreten. Man sieht, was in Ungarn los ist. Man sieht, was in Russland passiert. Boris Johnson gewann die Wahl auch, weil er die Angst vor "dem anderen" ausnutzte. Rassismus ist eine globale Ideologie, die wiederum eng an den Kapitalismus gebunden ist. Das ist seit dem transatlantischen Sklavenhandel so. Wir haben also noch viel zu tun, um eine neue Welt zu schaffen. Wir müssen alles riskieren, um das zu erreichen.

格劳德:不,这个问题并不是美国特有的。只是美国的具体故事给了他特别的体验。当然,种族主义在欧洲也是如此,例如在移民方面就是如此。在欧洲人们将它视为德格怀特至上主义的意识形态,就像新纳粹主义者们所代表的那样。你可以看看匈牙利发生了什么。你可以看看俄罗斯发生了什么。鲍里斯·约翰逊(BorisJohnson)也因此赢得了大选,因为他利用了英国人民对“另一群人”的恐惧。种族主义是一种全球的意识形态,反过来种族主义又与资本主义息息相关。自从跨大西洋贩卖奴隶贸易开始以来,情况就一直如此。因此,为了创造一个新的世界,我们仍有许多工作要做。为了实现这一点,我们必须不惜一切代价。

SPIEGEL: Glauben Sie, dass die Unruhen in den USA im Sommer weitergehen?

明镜周刊:你认为美国的动乱会在夏天继续吗?

Glaude: Es wird nicht besser werden. Wir steuern durch einen Sturm. Schnallt euch gut an!

格劳德:情况不会好转。我们正在经历一场风暴。